Versand noch am selben Werktag bei Zahlungseingang bis 14.00h! | ab 60€ versandkostenfrei in Deutschland! | Ab 40 EUR Warenwert nur 4,95€ nach Österreich!
Filtern
Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Kaiser Springform Herz Classic -24cm-
Springform Herz 24cm
Inhalt 1 Stück
15,95 € *
Springform mit hohem Rand Ø18cm
Springform Ø18cm
Inhalt 1 Stück
10,95 € *
1 von 2

Warum Backformen aus Aluminium verwenden?

Wie schon erwähnt gibt es unterschiedliche Materialien, die auch unterschiedliche Eigenschaften beim Backen aufweisen. Lassen wir die Silikonformen erst einmal außen vor, so haben wir es in der Regel mit Metallbackformen zu tun. Metalle definieren sich unter anderem darüber Wärme gut zu leiten. Gab es in der Vergangenheit häufig Backformen aus Blech oder Eisen, so wurden diese durch Formen aus Aluminium ersetzt. Dickwandige Aluminium-Backformen verfügen über eine optimale Wärmeverteilung und sorgen somit für ein gleichmäßiges und gutes Backergebnis.

Aluminium Backformen haben aber neben der guten Wärmeleitung auch den großen Vorteil, dass sie in der Produktion nahtlos hergestellt werden können. Hatte man bis vor ein paar Jahren noch typische Nähte in den Formen, die man natürlich auch bei den Backwaren vorfand, so lassen sich Kuchen und Cupcakes mit diesen Formen ohne aus den Formen lösen.

Backformen mit einem festen Boden haben gegenüber der Springform zudem den entscheidenden Vortel, dass man den Kuchen danach stürzen kann. Und gerade mit den Aluminium Backformen hat man dann eine wunderschöne, glatte, nahtlose, gerade und saubere Oberfläche mit der man weiterarbeiten kann. Natürlich geht das nur bei Kuchen, die sich auch stürzen lassen.

 Kuchen-Springform-vs-Aluminiumform

Kuchen aus der Springform - gestürzter Kuchen aus der Aluminum Backform

Klassische Backformen – normal oder extra hoch – einfach oder mehrstöckig!

Aber auch die klassischen Backformen dürfen in keiner guten (Hobby-)Backstube fehlen. Die Standardgrößen 15 cm, 20 cm, 25 cm und 30 cm gibt es einzeln oder im Set. Hierbei sollte man sich immer vor Augen führen welche Größen benötige ich regelmäßig und welche seltener. Lohnt sich ein Set oder lieber doch die einzelne Form? Brauche ich alle jetzt oder erweitere ich meine Ausrüstung mit und mit? Über die Qualität des Materials haben wir bereits gesprochen, aber worauf muss ich noch achten?

Backformen-Tip-1

Ein wichtiger Aspekt ist dabei die Höhe und der Aufbau meiner Torten. Oftmals reicht eine 7,5 cm hohe Form. Die Böden zweimal geteilt, gefüllt und eingestrichen, Fondant drauf und dann weiter mit der Dekoration. Möchte ich aber eine mehrschichtige (3 bis 5 Böden oder mehr) oder eine höhere Torte backen, dann muss ich entweder mehrmals backen oder ich schaue nach einer höheren Form, die es beispielsweise auch extra hoch in 10 cm gibt.

Alternativ kommen auch Sets mit flachen, pfannenähnlichen Formen in Frage. Die sogenannten Easy Layers, mit denen sich 4 bzw. 5 Böden gleichzeitig backen lassen oder Springformen mit extra hohem Rand (12 cm).

Hochstapeln, aber richtig! Wie fülle ich meine Torte richtig? Und wozu brauche ich einen Tortenring?

Das Backen ist das eine, aber einen 20 cm hohen Kuchen ohne Füllung möchte auch niemand essen. Also – und das ist auch ein Thema was zu den Backformen gehört – werfen wir doch mal einen Blick auf unsere Tortenringe. 

Backformen-Tip-TortenringeTortenringe sollten verstellbar und möglichst hoch sein, damit die Torte auch entsprechend gefüllt werden kann. Hinzu kommt eine leichte und einfache Handhabe beim Feststellen und späteren Lösen des Ringes, wozu es mittlerweile sehr gute Systeme gibt.

Im Tortenring werden dann die ausgekühlten Kuchenböden abwechselnd mit Creme, Marmelade, Obst oder anderen Leckereien gestapelt. Wichtig ist hierbei das gleichmäßige Arbeiten beim Schichten, denn so hat man später auch ein tolles Bild, wenn der Kuchen angeschnitten wird.

Wie löse ich den Kuchen aus dem Tortenring?

Zum Lösen des Ringes nach dem Schichten empfiehlt es sich den gekühlten Kuchen vorsichtig und mit einer leichten Drehbewegung nach oben wegzunehmen. Beim geraden ziehen ist die Gefahr ziemlich hoch, dass man die einzelnen Schichten wieder anhebt und so den Kuchen zerstört.

Warum Backformen aus Aluminium verwenden? Wie schon erwähnt gibt es unterschiedliche Materialien, die auch unterschiedliche Eigenschaften beim Backen aufweisen. Lassen wir die Silikonformen... mehr erfahren »
Fenster schließen

Warum Backformen aus Aluminium verwenden?

Wie schon erwähnt gibt es unterschiedliche Materialien, die auch unterschiedliche Eigenschaften beim Backen aufweisen. Lassen wir die Silikonformen erst einmal außen vor, so haben wir es in der Regel mit Metallbackformen zu tun. Metalle definieren sich unter anderem darüber Wärme gut zu leiten. Gab es in der Vergangenheit häufig Backformen aus Blech oder Eisen, so wurden diese durch Formen aus Aluminium ersetzt. Dickwandige Aluminium-Backformen verfügen über eine optimale Wärmeverteilung und sorgen somit für ein gleichmäßiges und gutes Backergebnis.

Aluminium Backformen haben aber neben der guten Wärmeleitung auch den großen Vorteil, dass sie in der Produktion nahtlos hergestellt werden können. Hatte man bis vor ein paar Jahren noch typische Nähte in den Formen, die man natürlich auch bei den Backwaren vorfand, so lassen sich Kuchen und Cupcakes mit diesen Formen ohne aus den Formen lösen.

Backformen mit einem festen Boden haben gegenüber der Springform zudem den entscheidenden Vortel, dass man den Kuchen danach stürzen kann. Und gerade mit den Aluminium Backformen hat man dann eine wunderschöne, glatte, nahtlose, gerade und saubere Oberfläche mit der man weiterarbeiten kann. Natürlich geht das nur bei Kuchen, die sich auch stürzen lassen.

 Kuchen-Springform-vs-Aluminiumform

Kuchen aus der Springform - gestürzter Kuchen aus der Aluminum Backform

Klassische Backformen – normal oder extra hoch – einfach oder mehrstöckig!

Aber auch die klassischen Backformen dürfen in keiner guten (Hobby-)Backstube fehlen. Die Standardgrößen 15 cm, 20 cm, 25 cm und 30 cm gibt es einzeln oder im Set. Hierbei sollte man sich immer vor Augen führen welche Größen benötige ich regelmäßig und welche seltener. Lohnt sich ein Set oder lieber doch die einzelne Form? Brauche ich alle jetzt oder erweitere ich meine Ausrüstung mit und mit? Über die Qualität des Materials haben wir bereits gesprochen, aber worauf muss ich noch achten?

Backformen-Tip-1

Ein wichtiger Aspekt ist dabei die Höhe und der Aufbau meiner Torten. Oftmals reicht eine 7,5 cm hohe Form. Die Böden zweimal geteilt, gefüllt und eingestrichen, Fondant drauf und dann weiter mit der Dekoration. Möchte ich aber eine mehrschichtige (3 bis 5 Böden oder mehr) oder eine höhere Torte backen, dann muss ich entweder mehrmals backen oder ich schaue nach einer höheren Form, die es beispielsweise auch extra hoch in 10 cm gibt.

Alternativ kommen auch Sets mit flachen, pfannenähnlichen Formen in Frage. Die sogenannten Easy Layers, mit denen sich 4 bzw. 5 Böden gleichzeitig backen lassen oder Springformen mit extra hohem Rand (12 cm).

Hochstapeln, aber richtig! Wie fülle ich meine Torte richtig? Und wozu brauche ich einen Tortenring?

Das Backen ist das eine, aber einen 20 cm hohen Kuchen ohne Füllung möchte auch niemand essen. Also – und das ist auch ein Thema was zu den Backformen gehört – werfen wir doch mal einen Blick auf unsere Tortenringe. 

Backformen-Tip-TortenringeTortenringe sollten verstellbar und möglichst hoch sein, damit die Torte auch entsprechend gefüllt werden kann. Hinzu kommt eine leichte und einfache Handhabe beim Feststellen und späteren Lösen des Ringes, wozu es mittlerweile sehr gute Systeme gibt.

Im Tortenring werden dann die ausgekühlten Kuchenböden abwechselnd mit Creme, Marmelade, Obst oder anderen Leckereien gestapelt. Wichtig ist hierbei das gleichmäßige Arbeiten beim Schichten, denn so hat man später auch ein tolles Bild, wenn der Kuchen angeschnitten wird.

Wie löse ich den Kuchen aus dem Tortenring?

Zum Lösen des Ringes nach dem Schichten empfiehlt es sich den gekühlten Kuchen vorsichtig und mit einer leichten Drehbewegung nach oben wegzunehmen. Beim geraden ziehen ist die Gefahr ziemlich hoch, dass man die einzelnen Schichten wieder anhebt und so den Kuchen zerstört.

Zuletzt angesehen